Einsatzebiete von Merinowolle


Die meisten von uns denken bei Wolle immer noch an 2 Dinge:

  • 1. Wolle trägt man nur im Winter und
  • 2. Wolle kratzt

 

Beides ist längst überholt und die technische Entwicklung in der Wollindustrie bietet uns inzwischen kratzfreie Qualitäten und es hat sich auch herumgesprochen, dass Merinowolle nicht nur wärmt, sonder auch kühlt.

Damit haben wir ein Kleidungsstück, das neben der hohen Funktionalität auch einen extrem hohen Tragekomfort besitzt. Ein Multitalent für jeden Tag im Sport, im Büro und im Alltag - Merinowolle passt immer.

Aber wer will sich schon im Sport-Outfit in Meetings oder im schicken Straßenkaffee zeigen, wäre jetzt der nächste logische Einwand. Auch hier hat man nichts mehr zu befürchten. Alle unsere Merinos sind schlicht und die meisten sind Business- und Freizeittauglich.

Vom Berglauf direkt ins Büro, oder mit dem Fahrrad in die Vorstandssitzung. Es muss aber nicht immer so elitär sein - ob bei Kurz-oder Langstreckenreisen, ob im Flieger oder der Bahn, PKW oder einfach im Büro unter dem Businesshemd - Kleidungsstücke und Unterwäsche aus Merinowolle haben wenig Gewicht und garantieren dem Träger ein nachhaltiges und sicheres Frischegefühl und das bei jedem Anlass.

Ihre maximalen Stärken spielt die "Funktionsfaser der Natur" natürlich in der freien Wildbahn aus. Dort, wo die Wetterextreme am stärksten ausgebildet sind - Am Berg, an der Küste, auf dem Wasser, selbst in der Wüste und bei großer Hitze ist den Beduinen in ihren wollenen Burnus nicht zu heiß. Auch die frühen Gipfelstürmer in den Bergwelten, konnten trotz eisiger Höhenwinde mit ihrer Ausrüstung aus gewebter und gestrickter Wolle bereits damals Höchstleistungen vollbringen.  

Und heute? In welchen Sportarten finden wir Funktionsbekleidung aus Merinwolle. Da ist es sicherlich einfacher nach dem Ausschlußprinzip vorzugehen und z. B. Rugby, Fussball  oder Handball zu nennen. Alle Mannschaftssportarten mit starkem Körperkontakt sind weniger geeignet, da ein Ziehen und Zerren im Wetteifer des Gefechtes das Shirt schnell zerstören würde. Ganz aussen vor bleiben muss jedoch auch hier die Wolle nicht, denn im Aufwärm- und Abwärmtraining ist Merinowolle wiederum ideal.

Die für Merinowolle bekanntesten Sportarten sind wohl: Alle Wintersportarten, wie Ski- und Snowboardfahren, Skitouren und Skilanglauf, Schneeschuhwandern, Schlittschuhlaufen und mehr. Im Bereich der Ganzjahressportarten fallen Klettern, Wandern und Trekking, Laufen, Joggen, Radfahren, Reiten, Segeln, Golfen, alle Fitnessarten, sowie Yoga und Meditation und vieles mehr. Nicht zu vergessen, die Spaziergänge an der frischen Luft.

Und zuguter Letzt, was gibt es schöneres, als einen verregneten kühlen Tag in Merino T-Shirt und der Merino-Leggings auf dem Sessel oder der Couch mit einem guten Buch in der Hand zu verbringen.

Die meisten von uns denken bei Wolle immer noch an 2 Dinge: 1. Wolle trägt man nur im Winter und 2. Wolle kratzt   Beides ist längst überholt und die technische Entwicklung in... mehr erfahren »
Fenster schließen
Einsatzebiete von Merinowolle


Die meisten von uns denken bei Wolle immer noch an 2 Dinge:

  • 1. Wolle trägt man nur im Winter und
  • 2. Wolle kratzt

 

Beides ist längst überholt und die technische Entwicklung in der Wollindustrie bietet uns inzwischen kratzfreie Qualitäten und es hat sich auch herumgesprochen, dass Merinowolle nicht nur wärmt, sonder auch kühlt.

Damit haben wir ein Kleidungsstück, das neben der hohen Funktionalität auch einen extrem hohen Tragekomfort besitzt. Ein Multitalent für jeden Tag im Sport, im Büro und im Alltag - Merinowolle passt immer.

Aber wer will sich schon im Sport-Outfit in Meetings oder im schicken Straßenkaffee zeigen, wäre jetzt der nächste logische Einwand. Auch hier hat man nichts mehr zu befürchten. Alle unsere Merinos sind schlicht und die meisten sind Business- und Freizeittauglich.

Vom Berglauf direkt ins Büro, oder mit dem Fahrrad in die Vorstandssitzung. Es muss aber nicht immer so elitär sein - ob bei Kurz-oder Langstreckenreisen, ob im Flieger oder der Bahn, PKW oder einfach im Büro unter dem Businesshemd - Kleidungsstücke und Unterwäsche aus Merinowolle haben wenig Gewicht und garantieren dem Träger ein nachhaltiges und sicheres Frischegefühl und das bei jedem Anlass.

Ihre maximalen Stärken spielt die "Funktionsfaser der Natur" natürlich in der freien Wildbahn aus. Dort, wo die Wetterextreme am stärksten ausgebildet sind - Am Berg, an der Küste, auf dem Wasser, selbst in der Wüste und bei großer Hitze ist den Beduinen in ihren wollenen Burnus nicht zu heiß. Auch die frühen Gipfelstürmer in den Bergwelten, konnten trotz eisiger Höhenwinde mit ihrer Ausrüstung aus gewebter und gestrickter Wolle bereits damals Höchstleistungen vollbringen.  

Und heute? In welchen Sportarten finden wir Funktionsbekleidung aus Merinwolle. Da ist es sicherlich einfacher nach dem Ausschlußprinzip vorzugehen und z. B. Rugby, Fussball  oder Handball zu nennen. Alle Mannschaftssportarten mit starkem Körperkontakt sind weniger geeignet, da ein Ziehen und Zerren im Wetteifer des Gefechtes das Shirt schnell zerstören würde. Ganz aussen vor bleiben muss jedoch auch hier die Wolle nicht, denn im Aufwärm- und Abwärmtraining ist Merinowolle wiederum ideal.

Die für Merinowolle bekanntesten Sportarten sind wohl: Alle Wintersportarten, wie Ski- und Snowboardfahren, Skitouren und Skilanglauf, Schneeschuhwandern, Schlittschuhlaufen und mehr. Im Bereich der Ganzjahressportarten fallen Klettern, Wandern und Trekking, Laufen, Joggen, Radfahren, Reiten, Segeln, Golfen, alle Fitnessarten, sowie Yoga und Meditation und vieles mehr. Nicht zu vergessen, die Spaziergänge an der frischen Luft.

Und zuguter Letzt, was gibt es schöneres, als einen verregneten kühlen Tag in Merino T-Shirt und der Merino-Leggings auf dem Sessel oder der Couch mit einem guten Buch in der Hand zu verbringen.

Zuletzt angesehen