Glossar

Glossar

Easy Care

Bei der „Easy Care" Ausrüstung werden die Wollstoffe einer speziellen Behandlung unterzogen, die Waschmaschinenfest macht und ein Einlaufen verhindert, ohne die natürlichen Eigenschaften und Vorteile der Wolle negativ zu beeinflussen.

Faserstruktur

Die Struktur der Wollfaser besteht aus Eiweißmolekülen, die der Wolle aufgrund ihrer chemischen Struktur die typischen Eigenschaften verleihen.

Lanolin

siehe unter Wollwachs

Layering

Layering kommt von dem Englischen Wort „Layer" und heißt übersetzt „Lagen". Somit versteht man unter Layering das übereinander Tragen von verschiedenen Kleidungsschichten.

Es wird unterschieden zwischen:

- Baselayer oder auch First Layer
- Midlayer oder auch Second Layer
- Outerlayer, Toplayer oder auch Third Layer

Siehe auch Layering

MAPP

„Merino Advanced Performance Programm" ist ein Hersteller-Qualitätssiegel zur Sicherstellung von qualitativ hochwertiger Merinowolle aus Neuseeland, gezüchtet und gefertigt unter Aspekten von Tierschutz, Naturschutz und Nachhaltigkeit.

Siehe auch MAPP

Merinoschaf

Das Merinoschaf ist eine Feinwoll-Schafrasse. Es stammt ursprünglich aus Nordafrika und kam im Hochmittelalter nach Spanien. Aber bereits im frühen 18. Jahrhundert wurden sie von den Siedlern der Neuen Welt mit nach Australien und Neuseeland genommen. Aufgrund der großen Entfernung zu Europa machte es jedoch wenig Sinn, die Tiere als Fleischlieferanten zu züchten. Deshalb wurden sie zur Wollerzeugung gezüchtet. Neuseelands Merinoschafe liefern heute die besten Qualitäten weltweit.

Merinowolle

Der Unterschied zu normaler Wolle liegt in der Feinheit der Merinofaser. Diese beträgt bis zu 16,5 Mikron und weniger und ist unter Anderem der Grund für den außerordentlichen Tragekomfort dieses Materials.

Mikron

Mikron ist die Maßeinheit für die Stärke von Wollfasern. 1 Mikron ist ein Millionstel Meter.
Das menschliche Haar hat zwischen 50 und 100 Mikron. Die Kratzgrenze von Wolle liegt bei etwa 27 Mikron.
Wollqualitäten unterscheidet man in 5 verschiedenen Kategorien:

  • Ultrafine =  unter 16,9 Mikron
  • Superfine = 17 - 18,9 Mikron
  • Fine = 19 - 21,9 Mikron
  • Medium = 22 - 23 Mikron
  • Strong = 24 - 25 Mikron

Mulesing

Als Mulesing (engl.) bzw. Mulesierung wird das Entfernen der Haut rund um den Schwanz von Schafen ohne Schmerzausschaltung bezeichnet. Es ist ein gebräuchliches Verfahren, um einen Befall mit Fliegenmaden (Myiasis) zu verhindern. Diese Anwendung ist bei der Wolle von Kaipara ausgeschlossen.

Next to Skin

Bezeichnung für besonders hochwertige Wolle in den Qualitätsstufen Ultrafine, Superfine und Fine, mit einer Faserstärke von maximal 21,9 Mikron. Sie ist besonders weich und kratzfrei und eignet sich für alle Kleidungsstücke die direkt auf der Haut getragen werden.

Peeling

Auch als unliebsame Knötchenbildung bei Wolle bekannt. Kommt meist bei grober und minderwertiger Wolle vor.

Warengewicht

Das Warengewicht von Stoffen wird in Gramm je Quadratmeter angegeben. Kaipara verwendet Stoffe mit einem Warengewicht von 150 g, 200 g und 270 g.

Wollwachs

Auch als Lanolin bezeichnet ist es das Sekret aus den Talgdrüsen von Schafen. Es ist neben der Faserstruktur maßgeblich für die Eigenschaften von Merinowolle verantwortlich. Bei Allergikern kann dies zu Reizungen der Haut mit Juckreiz führen. Oft ist jedoch nicht das Wollwachs für den Juckreiz verantwortlich, sondern eine zu grobe bzw. minderwertige Wollqualität.

Siehe auch Mikron und Next to Skin

ZQ-Merino

Akkreditierungsprogramm zur Unterstützung der Integrität des MAPP-Qualitätssiegels. Das Siegel wurde von der New Zealand Merino Company entwickelt, bei der es sich um eine Non-Profit Organisation handelt.

Siehe auch ZQ MERINO

Zuletzt angesehen